Hort

Leben mit Behinderung Hamburg bietet an beiden Standorten der Schule Nymphenweg und weiteren Schulen in Hamburg ein Hortangebot für Schülerinnen und Schüler an. Die Hortbetreuung findet nach dem Unterricht und in den Ferien statt. Im Hort wird den Schülerinnen und Schülern ein Lebens- und Erfahrungsraum geboten in dem sie gemeinschaftlich ihre Freizeit verbringen. Der Hort soll ein Ort des Vertrauens und der Geborgenheit sein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen die individuellen Bedürfnisse der Kinder und geben ihnen die notwendigen Unterstützungen und Hilfestellungen.

Hortzeiten im Überblick

Die Hortbetreuung nach dem Unterricht (Anschlussbetreuung) findet von Montag bis Donnerstag von 14.30 Uhr -17.00 bzw. 18.00 Uhr und am Freitag von 13.00-18.00 Uhr statt. Die Ferienhortbetreuung findet von 8.00-16.00 Uhr bzw. 18.00 Uhr statt. Eine Beförderung der Kinder und Jugendlichen ist in der Anschlussbetreuung abends ab 18.00 Uhr und in den Ferien morgens und abends ab 16.00 Uhr möglich. Für genauere Informationen zur Anmeldung, der Beförderung und weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Schulbüro.

Die Mitarbeiter

Die Hort-Teams bestehen aus pädagogisch/pflegerisch ausgebildeten Fachkräften, Assistenzkräften und Aushilfskräften, die Erfahrung im Umgang mit Kindern mit besonderem Förderbedarf haben. Sie haben die Aufgabe die Talente, Potenziale und Ressourcen der Kinder zu erkennen, sie zu unterstützten und weiter zu entwickeln.

Ein Hortnachmittag

In einer Anfangsrunde kommen alle Kinder und Jugendliche zusammen, um sich auszutauschen und den Nachmittag zu planen. Die Hort-Teams schaffen verschiedene Bewegungs- und Beschäftigungsangebote, denen die Kinder gemeinsam, alleine oder in Kleingruppen nachgehen können. Für diejenigen, die sich nach einem langen Schultag austoben möchten, gibt es Fahrräder und Kettcars, es wird Fußball gespielt oder gemeinsam gebastelt. Wer nach der Schule etwas Ruhe braucht, kann sich Bücher vorlesen lassen oder Musik hören. Die Kinder haben für den Horttag Snacks und Getränke dabei, die sie in einer gemeinsamen Pause essen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten darauf, dass jedes Kind das bekommt, was es braucht.

Gegen 17.00 Uhr werden die ersten Kinder von ihren Eltern, Angehörigen oder Betreuern abgeholt. Ab 17.30 Uhr wird gemeinsam aufgeräumt, ein Abschlusskreis beendet den Hortnachmittag. Um 18.00 Uhr werden die Kinder vom Bus abgeholt.

Ein Tag im Ferienhort

Im Ferienhort sollen die Kinder und Jugendlichen in erster Linie eine schöne Ferienzeit mit vielen verschiedenen Angeboten auf dem Schulgelände und auch bei Ausflügen in der Umgebung erleben. Der Tag im Hort startet ab 8.00 Uhr. Die Kinder und Jugendlichen planen zusammen mit den Hort-Teams den Tag. Es gibt ein morgendliches Begrüßungsritual mit einer Frühstückspause sowie eine Abschlussrunde am Tagesende. Für Mittagessen (auch individuelle Spezialkost) ist gesorgt.

Ansprechpartner Horte Süd

Alexander Seimetz (Leitung Regionalbüro Familie Süd)

alexander.seimetz@lmbhh.de

Tel: 040 374 236 634